Motorrad fit für den Frühling

Die letzten Schneeflocken sind geschmolzen, die ersten Blumen sprießen – die Zeit für die Ersten Ausfahrten naht. Bevor man aber das erste Mal das Motorrad ausfährt, sollte man ein paar Tipps beherzigen wie man seine Maschine fit für den Frühling macht.

Als erstes steht ein Ölwechsel auf dem Programm. Dabei ist es gleich, wann Sie das letzte Mal gewechselt haben: Neue Saison, neues Öl – ganz einfach. Dann gilt es die Batterie zu überprüfen (wenn möglich auch den Ladezustand), den Luftdruck, den optischen Zustand der Reifen, die Beleuchtung und die Kette. Wer hat, der sollte auch die Bremsflüssigkeit nachschauen und Kühlmittel für den Motor. Schließlich sollte man auch die Kette überprüfen, die sich sicherlich über etwas Öl freuen würde.

Bremsen testen
Nach diesem ersten Check geht es um Motor und Bremsen. Einfach das Motorrad anlassen und in einer Einfahrt oder ruhigen Seitenstraße ein paar kleine Bremstests machen. Wer kann, sollte das Motorrad kurz aufbocken und schauen, ob sich die Räder frei drehen lassen. Ist das nicht der Fall, muss man die Bremsbacken nachschauen lassen.

Der letzte Test gilt der Federung: Gerade die Vordergabel sollte gut federn und kein Öl verloren haben.